CBD & Angst

Veröffentlicht amMai 11 2021

CBD & Anxiety

Der Farmer & Chemist-Blog hat Möglichkeiten aufgezeigt, wie CBD gegen eine Vielzahl von Beschwerden helfen kann, einschließlich Arthritis, Schlaflosigkeit, und Migräne. Wir müssen jedoch noch über etwas sprechen, für das CBD perfekt ist: Angstzustände.

Angststörungen sind anstrengend, anders kann man es nicht sagen. Einer von dreizehn Menschen leiden unter Angststörungen und sind damit heute die häufigste und am weitesten verbreitete Gesundheitsstörung. 

Während sich einige Personen zu Anti-Angst-Medikamenten wie Xanax oder Prozac wenden, wirken diese Verbindungen möglicherweise nicht bei jedem. Darüber hinaus machen die ärgerlichen Nebenwirkungen und die Möglichkeit zur Sucht solche Medikamente zu einer unattraktiven Option. 

Glücklicherweise ist CBD hier, um zu helfen. Wenn Ihre Angst stark ist, bietet CBD eine natürliche und nicht süchtig machende Behandlung von Angstzuständen, die Sie ohne unangenehme Nebenwirkungen ausgeruht und entspannt fühlen lässt.

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist eine natürlich vorkommende Verbindung, die aus Cannabispflanzen gewonnen wird und Menschen mit Angstzuständen, Kognitionsstörungen, Bewegungsstörungen und Schmerzen hilft und gleichzeitig die hypnotischen und psychoaktiven Eigenschaften von medizinischem Marihuana vermeidet.

CBD kommt hauptsächlich in Hanf vor und bietet die meisten der beruhigenden und schmerzlindernden Vorteile anderer Cannabisprodukte, während ein High vermieden wird. Die Entdeckung der therapeutischen Vorteile von CBD war revolutionär, da sie den Menschen eine Möglichkeit bot, chronische Schmerzen und Angstzustände zu lindern, während sie gleichzeitig in einem typischen psychischen Zustand blieben. 

CBD macht nicht süchtig, nicht psychoaktiv und gibt Ihnen die Entspannung und Erleichterung, die Sie verdienen. Wenn Sie etwas mehr über CBD erfahren möchten, haben wir in einem unserer vorherigen Blog-Posts mit dem Titel . einen detaillierteren Überblick gegeben “Reden wir über CBD.” 

Was sind Angststörungen?

Gelegentliche Angstzustände sind ein ganz normaler Bestandteil des täglichen Lebens. Für Menschen mit Angststörungen ist Angst jedoch ein häufiger und beständiger Besucher. Wenn es ankommt, ist nicht abzusehen, wie lange es bleibt oder welche Symptome es begleiten werden.

Das Anxiety & Depression Association of America (ADAA) definiert Angststörungen als spezifische psychiatrische Störungen, die mit extremer Angst oder Sorge einhergehen. Dazu gehören generalisierte Angststörung (GAD), Panikstörung und Panikattacken, Agoraphobie, soziale Angststörung, selektiver Mutismus, Trennungsangst und verschiedene Phobien.

Laut der Mayo Clinic sind einige Symptome von Angstzuständen:

  • Sich nervös, unruhig oder angespannt fühlen
  • Erhöhter Puls
  • Schwitzen
  • Sich schwach oder lethargisch fühlen
  • Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren oder an etwas anderes als die gegenwärtige Sorge zu denken
  • Schlaflosigkeit
  • Magen-Darm-Probleme haben

Angststörungen können lähmend sein. Als jemand, der Angst hat, falle ich oft der betäubenden Sorge zum Opfer, die sie oft begleitet. Es kann einfache Interaktionen stressig machen und einen ganzen Tag dämpfen. Zum Glück, und das kann ich bestätigen, ist CBD hier, um zu helfen. 

Wie hilft CBD?

Da CBD in den Vereinigten Staaten immer häufiger wird, haben sich die Bemühungen, die Verbindung zur Behandlung von Angststörungen zu erforschen, in ähnlicher Weise verstärkt. Die Mehrheit dieser Studien weist auf das therapeutische Potenzial von CBD hin, und es tauchen weiterhin Daten auf, die diese Ergebnisse stützen. 

Eine Studie, veröffentlicht in das Permanente Journal, fand heraus, dass von 72 Erwachsenen mit Angststörungen 79,2 % weniger Symptome aufgrund von CBD aufwiesen. Andere lernen fanden heraus, dass CBD ein erhebliches Potenzial zur Behandlung mehrerer Angststörungen hat.” 

Wenn CBD dem Körper zugeführt wird, bindet es an CB1- und CB2-Rezeptoren, die hauptsächlich im zentralen Nervensystem und im peripheren Nervensystem zu finden sind. Nach a lernen Ab 2015 hilft CBD durch die Bindung an diese Rezeptoren Ihrem Gehirn, mehr Serotonin zu bilden, und reguliert letztendlich angst- und angstinduziertes Verhalten. 

Welche Produkte eignen sich am besten gegen Angst?

Farmer & Chemist hat eine Fülle von Produkten, die im Kampf gegen Angstzustände wirksam sind:

Verabschiede dich von Angst

Angst kann lähmend sein, muss es aber nicht. Mit Hilfe von Farmer & Chemist CBD gehört Ihre Angst der Vergangenheit an. Verabschieden Sie sich also von der Angst und begrüßen Sie Ruhe, Entspannung und einfach ein bisschen mehr Lebensfreude.

Vergiss nicht, uns auf Facebook und Instagram (@farmer_and_chemist) zu folgen, um in Sachen CBD auf dem Laufenden zu bleiben!

Mehr Beiträge